Inzest Familie – Inzestgeschichten – Inzest Geschichten

5-vater-fickt-tochter-inzest-inzestgeschichten-inzest geschichtenHuhu, mein Name ist Mona.

Ich bin kürzlich 18 Jahre alt geworden. Mein Bruder hat am gleichen Tag Geburtstag wie ich. Wir sind nämlich eineiige Zwillinge. Sein Name ist Markus. Wir machen im nächsten Jahr unser Abitur. Danach wollen wir studieren. Markus möchte gerne Tierarzt werden und ich würde gerne Architektur lernen. weiterlesen…

200 x 250 Inzestsex - Inzest - Inzestgeschichten SchwiegervaterGruppensex mit den Schwiegereltern | Inzestgeschichten

“Du” sagt Petra, “ich mach mir ein wenig Sorgen um ein Muttermal bei Hermann, kannst du es dir gleich vielleicht einmal anschauen?” Du bist doch Krankenschwester und kennst dich ein bißchen damit aus?” “Klar, wo ist es denn bei ihm?” frage ich. “Hier”, höre ich Hermann wie er schnaufend die Treppe in den Wohnwagen steigt und weil es ein FKK Campingplatz ist auf seinen nackten Schwiegervaterschwanz zeigt.

“Ja, da, „ sagt Petra bedauernd zu mir. Ich gehe unter den Augen seiner Frau vor Hermann in die Hocke, so dass mein Gesicht dicht vor seinem Schwanz ist. “Du kannst ihn ruhig anfassen” sagt Hermann. “Brauch ich nicht” sage ich der sieht nicht gefährlich aus“, sage ich. “Auf der Rückseite ist auch noch einer” sagt Petra und da Hermann extra keinerlei anstalten macht seinen Schwanz anzuheben, nehme ich ihn in die Hand und halte ihn hoch, um die Unterseite anzuschauen. Ich spüre wie sein Schwanz unter meinen Fingern sofort beginnt anzuschwellen. Unter den Augen seiner Frau. “Reiß dich zusammen Hermann!” schimpft Petra mit ihm. “Entschuldige Liss” sagt Petra. “Kein Problem” sage ich, der sieht auch harmlos aus.”

“Und was ist mit dem dritten fragt Hermann Petra.?” “Den lassen wir heute besser” sagt sie mit Blick auf seinen Halbsteifen.”Wieso, frage ich wo ist denn noch einer?” “Wenn wir schon mal dabei sind!” weiterlesen…

250 x 200 Inzestsex - Inzest - Inzestgeschichten Schwiegervater2Dreier mit Schwiegervater und Sohn | Inzestgeschichten

Am anderen Morgen sehe ich noch das ganze Sperma an mir, dass Daniels Vater in mir verspritzt hat und welches ich in der Nacht nicht gesehen hatte. Wie Brandblasen bis an die Waden. “Du hast aber einen Sonnenbrand” sagt Daniel zu mir. “Schau mal. Überall. Da, da und dort!”

Nach dem Frühstück widmet sich Daniel wieder dem kaputten Wohnwagen und ich helfe meinen Schwiegereltern beim Umzug in ihren Wohnwagen der ca. 100 Meter entfernt steht. Natürlich lässt Hermann keine Sekunde ohne Petra ungenutzt um mich zu betatschen. Selbst wenn seine Frau draußen vor der Tür und wir drinnen sind, grabscht er mit beiden Händen von hinten meinen Arsch, walkt ihn durch und reibt seinen Schwanz dabei an mir. Als ich beim Bettenmachen auf dem Bett hocke, spüre ich plötzlich seine Zunge an meiner Möse, während ich durchs offene aber mit Gardinen verhangene Fenster mit seiner Frau spreche. Immer wieder leckt er mit seiner rauen alten Schwiegervaterzunge durch meine junge geile Möse. Jetzt steckt er sie so tief wie möglich hinein und bumst mich mit seiner Zunge! Es fällt mir schwer die Konversation mit seiner Frau Petra im gleichen Tonfall fortzuführen.

Da kommt sie plötzlich rein. Schnell entfernt sich Hermann und hat Mühe seine Latte vor seiner Frau zu verbergen. “Ach jetzt weiß ich warum du hier bist, bei den Aussichten!” dabei zeigt sie auf meinen nackten Arsch der meine Möse nach hinten in ihre Richtung durchdrückt. ” Laß dass lieber Liss, mein Mann ist ein dirty Oldie und mein Lieber gegessen wird zuhause klar?” Als wir nahezu alles rüber getragen hatten und eine Weile nicht bei meinem Mann war fragte er mich wo ich solange gewesen sei. “Bei deinem Vater” antwortete ich. “Und, was habt ihr gemacht?” Er hat einen Porno im TV eingeschaltet und wir haben ihn uns zusammen angesehen!” “Was? ihr habt euch einen Porno zusammen angesehen?” “Ja, mit alten Männern und jungen Frauen. Die gingen ganz schön zur Sache sage ich dir.” “Und, hat es dich erregt” Dabei fasst Daniel mir zwischen die Beine. “Ein bißchen. Mehr hat mich dein Vater erregt.” “Wieso? Was hat er gemacht?” “Er hat sich dabei einen runtergeholt.” weiterlesen…

250 x 200 Inzestsex - Inzest - Inzestgeschichten Schwiegervater1

Nachts bei der Inzestfamilie | Inzestgeschichten

Inzestgeschichten: Daniel sieht meine stark geschwollene Möse und fragt mich leise was war. “Was schon” antworte ich, “deine Phantasie ist Realität geworden.” Daniel bekommt einen Steifen und wir gehen zu den Gemeinschaftsduschen. In der Dusche angekommen habe ich mir erst einmal das gesamte Sperma aus der Möse gewaschen. Mein Mann Daniel wollt unbedingt von mir wissen, was passiert war, also berichtete ich ihm was sein Vater mir angetan hatte. Ich bat Daniel, dass er mir seinen Vater künftig vom Halse halten möge. “Du hast ihm wirklich einen geblasen?” “Ja!” antwortete ich. “Und dann hat er mich noch kurz rangenommen.” “Was heißt rangenommen?” “Na was wohl; er hat mich gefickt!” “Und, hat er einen größeren als ich?” fragte Daniel. “Ja, etwas log ich”. Aber es war eklig mit ihm.” “Während ich draußen vor der offenen Wohnwagentür stand, hast du drinnen mit meinem Vater gefickt?” “Moment, er hat mich einfach aufs Bett geworfen und mir seinen Hammer reingedrückt. Aber nur ganz kurz.”

Ich sehe wie Daniel bei meinen Erklärungen einen Harten bekommt. “Na, erregt dich die Vorstellung, dass dein Vater mich gefickt hat?” “Ja” antwortet Daniel und ich wichse ihn sanft. Sein Schwanz ist viel kleiner als der seines Vaters aber das verrate ich ihm nicht. Daniel steckt mir nun seinen Pimmel in die Möse und fickt mich im Stehen. Er kommt sofort und ich muß mich erneut waschen. Dann bitte ich ihn endlich einen anderen Wohnwagen für seine Eltern zu organisieren, damit wir endlich wieder unter uns sind. Als wir zum Wohnwagen zurück gehen sitzt mein ekliger Schwiegervater schon wieder exponiert auf seinem Campingstuhl und zeigt stolz was er zu bieten hat. Unwillkürlich muß ich wieder hinschauen und er weiß und genießt das. Beim Sprechen greift er sich nebenbei an den Schwanz und wichst die Vorhaut zweimal hoch und wieder runter so dass seine Eichel schließlich frei liegt. Er bittet mich ihm ein Bier zu holen, was ich auch mache. Daniel setzt sich gegenüber von seinem Vater an den Tisch. Als ich das Bier für die beiden bringe sehe ich, dass Hermann, mein Schwiegervater einen Halbsteifen im Schoß hat den mein Mann Daniel nicht sehen kann! Meine Augen liegen wie hypnotisiert auf seinen enorm dicken Schwanz. weiterlesen…

Inzestsex Teil 1

Oktober 14, 2013

Neues von der Inzestfamilie | Inzestgeschichten Inzestgeschichten: Ich bin 34 Jahre alt und sehe noch recht gut aus. Braune Augen, braune Haare 66 Kilo bei 170cm Größe. Ich möchte Euch berichten, was ich soeben in meinem Urlaub mit meinen Schwiegereltern erlebt habe. Mein Mann Daniel und ich sind zusammen mit Hermann, meinem Schwiegervater (63 Jahre) […]

Read the full article →